Infos zu SMB und SMC-Steckverbinder

SMC-Steckverbinder sind dem SMA-Verbinder äußerlich ähnlich doch die Schlüsselweite der Schraubverriegelung ist kleiner (Schlüsselweite 6,35).
Die elektrischen Daten und Abmessungen sind wie beim SMB-Steckverbinder.

„Die Steckverbindungen der Serie SMB/SMC werden mit drei verschiedenen Kupplungsarten angeboten: SMB-Steckverbinder haben Schnapptechnik, die eine schnelle aber sichere Verbindung gewährleistet und bis zu einer Frequenz von 4 GHz einsetzbar sind. SMC-Steckverbinder haben vibrationsbeständige Schraubverbindungen und sind bis zu einer Frequenz von 10 GHz einsetzbar. SMS-Steckverbinder sind Einschubverbindungen, die nur geringe Steck- und Ziehkräfte erfordern und daher besonders für Einschubgehäuse geeignet sind. Sie sind bis zu einer Frequenz von 4 GHz einsetzbar.

Die Steckverbindungen der Serie SMB/SMC haben einen Wellenwiderstand von 50 Ω. Steckverbindervarianten gibt es für flexible, Semi-Flex- und Semi-Rigid-Kabel. Die Leiterplattensteckverbinder der Serie SMB/SMC sind als Löt-bzw. Einpresstypen erhältlich. Kabel werden durch Löten oder Crimpen angeschlossen. Die Steckverbinder der Serie SMB/SMC werden in einer Vielzahl von elektronischen Geräten eingesetzt.“ (Quelle: Telegärtner)